Augsburg

Organisationen & Akteure

Der Deutsche Entwicklungstag 2013 findet in 16 Städten statt. Unter dem Motto “Dein Engagement. Unsere Zukunft” beteiligen sich zahlreiche Organisationen, Institutionen, Vereine, Unternehmen und Projekte. Sehen Sie hier, wer dabei ist und sich im entwicklungspolitischen Bereich engagiert.

Organisationen

Afroskop - Initiative zur Unterstützung starker Frauen in Kenia e.V.

Afroskop e.V. ist eine Initiative zur Unterstützung starker Frauen in Kenia, die unserer Partnerorganisation New Paradigm im westkenianischen Dorf Gita direkt zur Seite steht. Die aktiven Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich und ehrlich, darin bestrebt, die Würde des

Menschen und seine Selbstverwirklichung zu fördern.

Mehr Infos

aktion hoffnung - Hilfe für die Mission GmbH

Die aktion hoffnung – Hilfe für die Mission GmbH ist eine Hilfsorganisation der Diözese Augsburg und von missio in München. Sie unterstützt Entwicklungsprojekte in Afrika, Südamerika, Osteuropa und Asien durch finanzielle Hilfen, den Fairen Handel

und direkte Hilfsgütertransporte. Zur Finanzierung ihrer Arbeit sammelt die aktion hoffnung gut erhaltene Kleidung, Schuhe und Textilien und vermarktet diese nach den Kriterien des Dachverbandes FairWertung e.V..

Mehr Infos

Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der evang.-luth. Kirche in Bayern (afa) - Arbeitskreis Brasilien

Die afa ist konfessionell offen, parteipolitisch unabhängig aber politisch engagiert. Sie bestimmt inhaltlich ihre Arbeit selbst. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich. Seit 1988 setzt sich

der AK Brasilien in Augsburg für Zusammenarbeit und Austausch mit lokalen, regionalen und internationalen Gruppen. Ansprechpartner: Gilca Seidinger; Eugen Hähnel, Sozialsekretär.

E-mail: augsburg@kda-bay.de

Mehr Infos

Arbeitskreis Augsburg der Kindernothilfe Duisburg

Kindernothilfe Duisburg, setzt sich seit über 50 Jahren für Kinder in 30 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas ein. Zur Zeit fördert sie fast 780 000 Kinder in 983 Projekten. Die Hilfe ist langfristig angelegt, um die Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern. KNH

engagiert sich auch in nationalen und internationalen Kampagnen und Bündnissen, damit die Kinderrechte weltweit verwirklicht werden.

Mehr Infos
Logo von Arbeitskreis Global

Arbeitskreis Global

Der „Arbeitskreis Global“ wurde 1988 am Maria-Theresia-Gymnasium gegründet und arbeitet seit 2001 mit dem Holbein-Gymnasium in Augsburg zusammen. Ein buntes Grüppchen von Schülern und Lehrern engagiert sich gemeinsam für eine bessere Welt.

Menschenrechte, Fairer Handel, Umweltschutz und ein solidarisches Miteinanderauf diesem Planeten treiben uns um und an. Und wir sind weiter als wir dachten.

Mehr Infos

Arbeitskreis Mission und Ugandahilfe der Pfarrei Christkönig- Nordendorf

Ehrenamtlich unterstützen wir den Heimatort Bukomma in Uganda von Pfr. Denis Lwegaba. Aktivitäten - durch Schulpatenschaften können 16 Waisenkinder die Schule besuchen. Mit dem Erlös von Events, wie z.B. Eine-Weltlauf, Kinderfeste usw., wurde der Bau zweier

Brunnen finanziert. Unser nächstes Projekt: Bau einer kleinen Krankenstation.

Mehr Infos

Arbeitskreis Prima Klima

Prima Klima in Augsburg ist ein Umweltbildungsprojekt der Umweltstation Augsburg und NANU! e.V. zu den Themen Energie, Klima- und Ressourcenschutz, das Kinder, Jugendliche und Familien für den Klimaschutz begeistern will.

 

 

Mehr Infos

Art for GREEN e.V.

Art for Green e.V. hat sich zum Ziel gesetzt auf die weltweite Verschmutzung unseres Planeten aufmerksam zu machen und durch internationale Kunstprojekte jeweils vor Ort neue Wege und konkrete Lösungen aufzuzeigen und zu realisieren.

Art for Green e.V. konzentriert sich primär auf die Verschmutzung der Meere, Städte und anderer Lebensräume durch Plastik.

Mehr Infos

Auf Ballhöhe Projekt

Das Projekt „Auf Ballhöhe“ verbindet Entwicklungszusammenarbeit und interkulturelle Bildung mit Sport, insbesondere Fußball. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. Das Projekt möchte Interesse an Entwicklungsländern wecken,

globales Lernen fördern und globale Zusammenhänge und ihre Einflüsse auf den einzelnen Menschen aufzeigen. Ziel der einzelnen Projekte ist die Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort.
Beim DET 2013 möchten wir das Projekt vorstellen und neue Teilnehmer bzw. strategische Partner kennen lernen. Unsere Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie Organisationen und Personen, die als Multiplikatoren Breitenwirkung erzielen.

Mehr Infos

EZ Scout

Die IHKs und Handwerkskammern in Bayern gemeinsam mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium haben die Kooperation mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit ausgebaut und seit Anfang 2012 einen

sogenannten EZ-Scout am Außenwirtschaftszentrum Bayern (AWZ) etabliert. Als „Pfadfinder“ berät dieser bayerische Unternehmen zu Kooperationsmöglichkeiten und Förderinstrumenten der Entwicklungszusammenarbeit.
Das EZ-Scout Programm wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen, um die Aktivitäten der Wirtschaft, der Außenwirtschaftsförderung und der Entwicklungszusammenarbeit noch besser zu verzahnen.

Mehr Infos

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Der Freistaat Bayern leistet im Rahmen seiner Möglichkeiten weltweit einen Beitrag zur Bekämpfung der Armut und fördert eine nachhaltige und friedliche Entwicklung. Innerhalb

der Bayerischen Staatsregierung koordiniert das Wirtschaftsministerium die entwicklungspolitischen Aktivitäten, die in den vielfältigen Handlungsfeldern durchgeführt werden.

Mehr Infos

Capoeira Senzala

Capoeira ist eine Kampfkunst, die sich in der Kolonialzeit Brasiliens entwickelte, einer Phase der Sklaverei und Unterdrückung. Die Techniken, getarnt als Tanz, werden mit der Anmut einer Tänzerin und der Kraft eines Kriegers ausgeführt, mit dem Ziel einen Dialog

der Körper herzustellen.

Mehr Infos

CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

Not lindern. Armut bekämpfen. Würde verteidigen. CARE wurde 1945 in den USA gegründet, um Armut und Hunger in Europa mit CARE-Paketen zu lindern. Heute setzt sich CARE in über 80 Ländern für die Überwindung von Not, Armut und Ausgrenzung ein,

unabhängig von politischer Anschauung, religiösem Bekenntnis oder ethnischer Herkunft.

Mehr Infos

Gemeinsam für Afrika

Gemeinsam für Afrika ist ein Bündnis von über 20 Organisationen. In Projekten leisten sie Hilfe für Menschen in Armut und Not. Mit ihren Partnern vor Ort errichten sie Schulen, sorgen für eine medizinische Grundversorgung, leisten Nothilfe für Flüchtlinge und

entwickeln die Landwirtschaft. In Deutschland fördert und fordert das Bündnis mit Bildungs- und Informationsarbeit neue Blickwinkel und Sichtweisen auf Afrika.

Mehr Infos

Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 Stadt Augsburg

Im Juli 1996 startete das Forum Eine Welt Augsburg als eines der drei ersten Foren des Augsburger Agenda 21-Prozesses. Das Forum versucht die entwicklungspolitischen Aktivitäten in und um Augsburg zu vernetzen. Neue Mitgliedsgruppen sind willkommen.

Ziele sind außerdem das Einbringen globaler Gerechtigkeitsnotwendigkeiten in die Augsburger Stadtpolitik und in die Stadtgesellschaft.

 

Weitere Informationen unter:www.nachhaltigkeit.augsburg.de

www.wirbelnuss.de

Mehr Infos

Help Liberia-Kpon Ma e.V.

Wir helfen der liberianischen Bevölkerung nach 14 Jahren Bürgerkrieg, im noch nicht existenten Gesundheitssystem wenigstens eine medizinische Grundversorgung zu erhalten. Dazu betreiben wir dort tief im Busch, wo sonst gar nichts wäre, zwei Tagesambulanzen mit

der Option auf mehr.
Wir registrieren und untersuchen von qualifizierten Health Workern monatlich manchmal bis 700 Patienten mittels eines regelmäßigen Spendenaufkommens von ca. 500.- Euro. Die qualitativen Medikamente werden dazu aus der Landeshauptstadt in den Busch gebracht zu für jeden erschwingliche Preisen.
Außerdem findet Gesundheitsberatung statt, Schwangerenuntersuchung und rund um die Uhr jeden Tag die Möglichkeit zu hygienischer sicherer Geburtshilfe.

Mehr Infos

Junges Theater Augsburg

Das Junge Theater Augsburg bespielt ganzjährig als Kinder & Jugendtheater die Studiobühne und das Arena-Theater im städtischen Kulturhaus Abraxas. Der Stil des Theaters ist geprägt von fantasievollem, musikalisch gestütztem, experimentellem Erzähltheater mit

Kammerspielcharakter.

Mehr Infos

Khoisan Trading Germany GmbH

Das Salz der Firma Khoisan ist weltweit das einzige Meersalz, das nach Fairtrade Standards hergestellt, vertrieben sowie CO2-neutral produziert wird. Das reiche Exportland Deutschland muss auch Produkte aus unterentwickelten Ländern schätzen und anerkennen.

Das ist echte Entwicklungshilfe.

Mehr Infos
Logo von KOMAZAMA - Latin Percussion meets African Beat

KOMAZAMA - Latin Percussion meets African Beat

KOMAZAMA - Latin Percussion meets African Beat Rhythmisch, melodiös, mitreißend. Ein Percussion-Projekt, das den erdigen Sound afrikanischer Rhythmen mit luftigen Latingrooves verbindet. Mächtige afrikanische Basstrommeln, filigrane Kleinpercussion,

Congas, Djemben und Gesang liefern sich ein rasantes Wechselspiel. Eine außergewöhnliche Mischung!

Mehr Infos

Lebenschancen International e.V.

Wir helfen in Entwicklungsländern bei der Förderung von Frauengesundheit, Frauenrechten und Familienplanung, der Minderung der Mütter- und Kindersterblichkeit, der Prävention von HIV/Aids, ggf. der Überwindung der Mädchenbeschneidung und der Verbesserung der

Einkommen durch entsprechende Schulungen und Kleinkredite. Aktuelle Projektländer sind Burkina Faso, Nepal, Peru und Togo.

Mehr Infos

Martin Bauer GmbH & Co KG

Die Martin Bauer Group als Familienunternehmen in der dritten Generation ist Anbieter von wohlschmeckenden, wirksamen, sicheren und innovativen Produkten rund um die Pflanze. Aus über 200 hochwertigen pflanzlichen Rohstoffen aus nachhaltiger Produktion stellt das

Unternehmen Kräuter- und Früchtetees, Arzneitees, aromatisierte Schwarz- und Grüntees, Aromen sowie pflanzliche Pulver und pflanzliche Rohstoffe individuell nach Kundenwunsch her.

Mehr Infos

Oikocredit Förderkreis Bayern e.V.

Oikocredit Förderkreis Bayern e.V. setzt sich für mehr Gerechtigkeit und eine faire Weltwirtschaft ein. Der gemeinnützige Verein leistet entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in der Region. Außerdem bietet er seinen Mitgliedern die

Möglichkeit, sich mit einer ethischen Geldanlage an Oikocredit zu beteiligen.

Mehr Infos

Reese

Reese, das ist innovative Rockmusik vom Feinsten: abgeklärt, groovy und mit jeder Menge Spass am Spiel.

 

 

Mehr Infos

Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Am 16.05.1981 legte Karlheinz Böhm mit einem legendären Aufruf in „Wetten, dass?“ den Grundstein für seine Äthiopienhilfe. Seitdem leistet die Stiftung Menschen für Menschen dort Hilfe zur Selbstentwicklung. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte

verzahnt die Organisation mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Bildung, Landwirtschaft, Wasser, Gesundheit und Infrastruktur.

Mehr Infos
Logo von Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Tamilische Bildungsvereinigung e.V.

Die Tamilenschule wurde 1993 aus einer Elterninitiative heraus gegründet. Es handelt sich dabei um eine Schule mit Unterricht in tamilischer Sprache (die in Sri Lanka um das Jaffna Gebiet gesprochen wird), der jeden Samstag zwischen 8.30 und 12.30 Uhr in zwei von der

St. Anton Kirche zur Verfügung gestellten Räumen stattfindet.

Mehr Infos

Technik ohne Grenzen e.V.

Der gemeinnützige Verein Technik ohne Grenzen e.V. besteht seit 2010 und verfolgt das Ziel, technisches Know-How zur Bekämpfung der Armut durch die folgenden Handlungsfelder einzusetzen:

•    Praxisnahe, an die Situation angepasste technische Entwicklungszusammenarbeit betreiben
•    Durch Bildung und Ausbildung Hilfe zur Selbsthilfe für Beteiligte und Betroffene leisten
•    Nachhaltigkeit generieren u.a. auch durch z.B. Mikrobusiness Ansätze
Dies wollen wir vor allem durch Wissenstransfer sowie nachhaltige Projekte erreichen und dabei insbesondere den kulturellen Austausch von Studenten und jungen Menschen fördern.

Mehr Infos

TERRE DES FEMMES Menschenrechte für die Frau e. V.

Gemeinnützige Menschenrechtsorganisation, die sich für ein selbstbestimmtes und freies Leben von Frauen und Mädchen weltweit einsetzt. Mit Hilfe von Öffentlichkeitsarbeit, Aktionen, Einzelfallhilfe und Projektarbeit informiert und unterstützt TERRE DES

FEMMES Frauen und kämpft gegen häuslichen Gewalt, Ehrenmord, Zwangsheirat, weibliche Genitalverstümmelung, Zwangsprostitution und Frauenhandel.

Mehr Infos

The Light Project e.V.

The Light Project e.V. engagiert sich in den Townships von Kapstadt und hat zwei Ziele: 1. Unterstützung von Frauen, die durch die Schmuckproduktion ein Einkommen für sich und ihre Familien schaffen.

2. Förderung und Aufbau von Kindergärten, um den fatalen Kreislauf von Armut und Gewalt zu durchbrechen und den Kindern frühzeitig eine Perspektive zu geben.

Mehr Infos

Project peace - Mein JA!hr für die Welt

Project peace – Mein JA!hr für die Welt“ ist ein Bildungs- und Entwicklungsjahr für junge Erwachsene von 18 bis 25 zu Frieden, Ökologie und nachhaltigen Lebenswandel. Ziel des Programms ist es, junge Erwachsene in einer Balance aus Selbstentwicklung,

Gemeinschaftsbildung und Engagement für die Welt als authentische Multiplikator_innen für eine lebensfördernde Gesellschaft zu bilden.

Mehr Infos

Umweltstation Augsburg

Prima Klima in Augsburg ist ein Umweltbildungsprojekt der Umweltstation Augsburg und NANU! e.V. zu den Themen Energie, Klima- und Ressourcenschutz, das Kinder, Jugendliche und Familien für den Klimaschutz begeistern will.

 

 

Mehr Infos
Logo von Vegane Hochschulgruppe der Universität Augsburg

Vegane Hochschulgruppe der Universität Augsburg

Die Vegane Hochschulgruppe der Uni Augsburg ist eine Gruppe von StudentInnen, die sich an der Uni für eine vegane Verpflegung in der Mensa und den Cafeten einsetzt, aber auch eine Kennzeichnung aller Inhaltsstoffe der dort angebotenen Gerichte fordert. Mit

Informations- und Essensständen möchte sie auf den Veganismus aufmerksam machen und die vielfältigen Vorteile der veganen Lebensweise aufzeigen.

Mehr Infos

Weltladen GmbH Augsburg

Tee aus Indien, Schokolade aus Ghana, Schmuck aus Israel oder Taschen von den Philippinen. Als Fachgeschäft des Fairen Handels unterstützt der Weltladen gezielt Produzentengruppen in wirtschaftlich benachteiligten Regionen, vor allem in Ländern des

Südens, und verbessert durch den Verkauf fair gehandelter Produkte deren Lebens- und Arbeitsbedingungen.

Mehr Infos

Werkstatt Solidarische Welt e.V.

Werkstatt Solidarische Welt (e.V.) ist eine gemeinnützige Initiative und versteht sich als Zentrum Augsburger Nord-Süd-Arbeit. Neben der Info- und Materialstelle organisieren wir Veranstaltungen wie die Afrikanischen Wochen, Asientage, Karneval der Welten und weitere

Termine mit Gästen aus Ländern des Südens. Der Verein ist Träger der Weltladen GmbH Augsburg.

Mehr Infos

Würzburger Partnerkaffee e.V.

Mit unserem Fairtrade-Kaffee wollen wir ein Stück dazu beitragen, dass die Menschen in den Regionen des Kaffee-Anbaus nachhaltig und auf Zukunft hin eine Perspektive bezüglich ihrer Ernährung haben. Das aus dem Kaffeeanbau erwirtschaftete Geld wird u.a.

für die Schulbildung der Kinder, Gesundheitsbedarf u. Hygiene verwendet. So bietet jede Kooperative einen organisierten Einsatz gegen den Hunger.

Mehr Infos

Programm Akteure

Ahmed Soliman

Martin Bauer GmbH & Co KG Projektleiter

Herr Soliman hat nach seinem Wirtschaftsinformatik Studium an der deutschen Universität

in Kairo eine Karriere als Projektleiter bei Salis IT Services in Kairo eingeschlagen wo er in den letzten drei Jahren in Partnerschaft  mit der Martin Bauer Group die Entwicklung und Implementierung von Internet basierten Rückverfolgbarkeitssystemen für internationale Lieferanten aus dem Bereich des Anbaus von Kräutern, Obst und Gemüse betreut hat. 

Mehr Infos

Claudia Markert

Redakteurin – Sprecherin – Moderatorin

Seit 2006 ist Claudia Markert als freie Journalistin tätig. Als Redakteurin, Texterin und Sprecherin ist sie oft hinter der Kamera bzw. mit dem Mikrophon unterwegs.

Moderationserfahrung sammelte Sie beim Lokalfernsehen in Augsburg und als Moderatorin für das Internet-Format Suzuki TV. Mittlerweile arbeitet sie auch bei Veranstaltungen in der Region und auf Messen als Moderatorin.
Ihr Weg in die Medien begann 2001 mit einem Praktikum beim Radio und führte während des Germanistik-Studiums über ein Volontariat bis hin in die heutige Selbstständigkeit.

Mehr Infos

Cynthia Matuszewski

TERRE DES FEMMES Menschenrechte für die Frau e. V. Journalistin

Die Journalistin Cynthia Matuszewski engagiert sich im Rahmen ihrer Arbeit für die

TERRE DES FEMMES Städtegruppe Augsburg gegen genitale Beschneidung von Mädchen und Frauen. Zusammen mit der Augsburger Filmemacherin Astrid Nave hat sie für die Städtegruppe Augsburg den 20-minütigen Film "Mein blaues Licht" produziert.

Mehr Infos

Dr. Norbert Stamm

Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 Stadt Augsburg Fachreferent für Lokale Agenda 21 im Bayerischen Landesamt für Umwelt

 

 

Mehr Infos

Eva Bahner

Oikocredit Förderkreis Bayern e.V. Bildungsreferentin

 

 

Mehr Infos

Fadumo Korn

NALA e.V. – Bildung statt Beschneidung

Heute, nachdem die gebürtige Somalierin, seit über 20 Jahre in Deutschland lebt, engagiert sie sich gegen einen alten Brauch in ihrer Heimat - gegen die Beschneidung von Mädchen

und Frauen. Sie selbst wurde im Alter von sieben Jahren beschnitten und berichtet von ihrem „großen Tag“ und dem Leben danach. Fadumo Korn kommt zur Premiere des Filmes (siehe 13:00 - 14:00 im Raum 1 des Hollbaus:  „Mein Blaues Licht“ )nach Augsburg. Im Anschluss an den Film, der in Zusammenarbeit mit Terre des Femmes e.V. entstand, findet eine Diskussion statt.

Mehr Infos

Fernando Moraes

Capoeira Senzala Tanzlehrer

 

 

Mehr Infos

Franzi Enzmann

Technik ohne Grenzen e.V. Student FAU Erlangen

Seit 2012 Mitglied bei Technik ohne Grenzen wirkt Franzi Enzmann an zwei Projekten des

Vereins mit: zum ersten bei der Entsorgung Biomedizinischer Abfälle in Krankenhäusern, zum zweiten bei der Trinkwasserversorgung in ghanaischen Dörfern. Daneben betreut Sie die PR Arbeit des Vereins mit. Sie studiert Life Science Engineering an der Universität Erlangen und arbeitet als Werkstudent im Bereich International Business Development.

Mehr Infos

Gudrun Eger-Harsch

Lebenschancen International e.V.

Dr. Gudrun Eger-Harsch ist ursprünglich Sozialwissenschaftlerin, war u. a. in der Forschung über Entwicklungsländer tätig und 1968 zu Forschungszwecken in Afghanistan und Pakistan.

1991 hat sie in Augsburg die Hilfsorganisation „Lebenschancen International“ gegründet. Diese hat Schwerpunkte bei der Förderung von Frauen- und Jugendgesundheit und macht aktuell Projekte in Westafrika, Nepal und Peru.

Mehr Infos

Johannes Müller

aktion hoffnung - Hilfe für die Mission GmbH Bildungsreferent

Johannes Müller ist bei der aktion hoffnung als Bildungsreferent tätig. Im Bereich der

Standort-Akquise ist er für Kleidersammelbehälter zuständig, außerdem ist er Ansprechpartner für die Straßensammelaktionen der aktion hoffnung im Bereich der Diözese Augsburg und allen weiteren bayer. Diözesen.

Mehr Infos

Klaus Veeh

Würzburger Partnerkaffee e.V. Geschäftsführer

 

 

Mehr Infos

KOMAZAMA

Latin Percussion meets African Beat

Rhythmisch, melodiös, mitreißend. Ein Percussion-Projekt, das den erdigen Sound afrikanischer Rhythmen mit luftigen Latingrooves verbindet.

Mächtige afrikanische Basstrommeln, filigrane Kleinpercussion, Congas, Djemben und Gesang liefern sich ein rasantes Wechselspiel. Eine außergewöhnliche Mischung!

Mehr Infos

Laye Mansa

Art for GREEN e.V. Sänger, Schauspieler und Komponist, 1. Vorstand des Vereins

Laye Mansa stammt aus der Nähe von Dakar und lebt seit 1984 in Deutschland. Ab dem 7.

Lebensjahr begleitet ihn die Musik - vom Bau des ersten eigenen Schlagzeuges, über Auftritte mit seinen Brüdern bis hin zu eigenen Texten und Liedern.
Er verbrachte einige Jahre in Paris und Marokko, studierte Marketing und Informatik und ließ sich musikalisch von Bands wie "Toure Kunda" inspirieren. Mehr und mehr engagierte er sich für soziale Themen wie Frieden, Gerechtigkeit und Umwelt.

Mehr Infos

Michaela Dietl

Akkordeon- und Melodica- istin, Stimmkünstlerin und Performerin, Textdichterin und Komponistin

Michaela Dietl ist eine äußerst vielseitige Künstlerin. Sie spielt nicht nur

Akkordeon, sondern ist auch Sängerin, Kabarettistin und Schauspielerin. Die gebürtige Landshuterin begann 1984 für Bühnen zu spielen und zu komponieren. Dietl erhielt den 1. Münchener Grand Prix der Straßenmusik und den zweiten Preis beim Passauer Scharfrichterbeil; zudem widmete ihr das Bayerische Fernsehen ein 45-minütiges Porträt unter dem Titel „Michaela und ihre Quetschenweiber“.
Zusammen mit Laye Mansa macht sie sich in ihren Lieder und dem Programm „MITNAND“ stark für ein vertrauensvolles und herzliches Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen.

Mehr Infos

Peter Bommas; Linda Kaindl

Junges Theater Augsburg; Arbeitskreis Prima Klima der Umweltstation Augsburg

 

 

Mehr Infos

Reese

Walter Krüger Acoustic Guitar, Vocals

Susi Hess Vocals
Erich Friedlein Blues-Harp, Percussion
Eric Eriksson Fretless Bass, E-Bass
Patrick Kragl Congas, Djembe
Jörg Stasch Drums, Vocals, Percussion
Udo Meller Didgeridoo

Mehr Infos

Thomas Böhner

Help Liberia-Kpon Ma e.V. Krankenpfleger

Ich hatte mir schon als Junge vorgenommen, den Menschen zu helfen, die es am

allernötigsten haben und zwar so unmittelbar wie nur irgend möglich. Dazu hatte ich mir eine sehr breite Erfahrung als Krankenpfleger angeeignet und auch einige Jahre als Rettungssanitäter, in der Heimbeatmung, Intensivstationen und der häuslichen Pflege. Die Erfahrung schließt sich aus 7 bis 8 verschieden Krankenhäusern.

Mehr Infos

Thomas Körner-Wilsdorf; Udo Legner

Arbeitskreis Global Lehrer

 

 

Mehr Infos